Außerklinisches Beatmungs- und Weaningzentrum

BEATMUNGS- UND WEANING-ZENTRUM

BEATMEN UND WEANEN

BEATMUNGS- UND WEANING-ZENTRUM

Beatmung dient der Unterstützung oder dem vollständigen Ersatz nicht ausreichender oder nicht vorhandener Spontanatmung.
Das Weanen ist ein wesentlicher Bestandteil der Intensivmedizin und bezeichnet die Phase der Entwöhnung eines zu beatmeten Patienten vom Beatmungsgerät.

Mehr erfahren +

KOOPERATION FÜR REHA- UND MEDIZINTECHNIK

REHA- UND MEDIZINTECHNIK

KOOPERATION

KOOPERATION FÜR REHA- UND MEDIZINTECHNIK

Die Überleitung von intensivpflichtigen Patienten aus den stationären Einrichtungen in die ambulante Betreuung bedarf auch für die notwendigen Hilfsmittel einer genausten Analyse. Die sofortige Lieferung dieser ist für alle Beteiligten ein Kriterium für eine reibungslose, fehlerfreie und schnelle Übernahme.

Mehr erfahren +

WOHNGEMEINSCHAFTEN

WOHNGEMEIN- SCHAFTEN

WOHNGEMEINSCHAFTEN

Eine Wohngemeinschaft beruht auf dem Zusammenleben mehrerer Menschen unterschiedlichster Herkunft und verschiedenster Charaktere. Die Art der Gemeinschaft hat sich in den letzten Jahren auch auf die Pflegebedürftigkeit von Patienten verschiedenen Krankheitssymptome erweitert.

Mehr erfahren +

EINZELVERSORGUNG

AMBULANTE HEIMBEATMUNG & INTENSIVPFLEGE

EINZELVERSORGUNG

Unter ambulanter Heimbeatmung versteht man die Betreuung eines beatmeten oder tracheotomierten Patienten in seiner häuslichen Umgebung.

Mehr erfahren +

ENTLASSUNGSMANAGEMENT

PATIENTENUEBER- LEITUNG / CASE- MANAGEMENT

ENTLASSUNGSMANAGEMENT

Unter Casemanagement versteht man die Schnittstelle zwischen entlassender Klinik, Ärzten, Pflegeteam, Therapeuten und versorgenden Hilfsmittellieferanten.

Mehr erfahren +

Beatmungs- und Weaningzentrum

Beatmung wird dann notwendig, wenn die Spontanatmung ausfällt oder nicht ausreichend ist, z.b. durch traumatische Unfälle,

Mehr erfahren +

Kooperation für Reha- und Medizintechnik

Bei tracheotomierten und beatmeten Patienten besteht ein erhöhter und spezialisierter Bedarf der Hilfsmittelversorgung. Unsere Kooperationspartner unterziehen

Mehr erfahren +

Wohngemeinschaften

In den von uns betreuten Wohngemeinschaft in Frankenberg, Chemnitz, Dresden und Stollberg finden intensivpflegebedürftigen Patienten ein

Mehr erfahren +

Einzelversorgung

Die Betreuung im eigenen Zuhause bedeutet soziale Integration im eigenen familiären Umfeld. Oftmals betreut und pflegt

Mehr erfahren +

Entlassungsmanage- ment

Unsere Casemanangerin Michaela Hense stellt den ersten Kontakt zwischen Klinik-­‐Patienten-­‐Angehörigen und unserem Pflegedienst her. Sie stellt

Mehr erfahren +

Ergotherapie

Regelmäßig stattfindende Therapien fördern den Gesundheitszustand schwerstkranker Patienten, sie fördern den Erhalt ihrer Ressourcen und tragen

Mehr erfahren +

Physiotherapie

Unser eigenes Therapeutenteam, bestehend aus Ergotherapeuten und Physiotherapeuten, stimmt deshalb alle Therapiuen, in Art und Häufigkeit,

Mehr erfahren +